Der AlltagsHeldenNetz-Markt
Informieren u./o. einkaufen & automatisch Gutes tun!
 
 
 


FAQs

(= Frequently Asked Questions = "Zusammenstellung von Informationen zu besonders häufig gestellten Fragen, ...", Duden)


1.

FRAGE: Wer oder was ist das "AlltagsHeldenNetz"?

ANTWORT: Das AlltagsHeldenNetz wurde am frühen Morgen des 22. Juli 2012 als unbedingte Konsequenz auf das - leider nur teilweise glücklich ausgegangene - Projekt "RinderRettung Syke" als unabhängige Tier- und damit auch Menschenrechte-Organisation von Peter 'PD' Dokulil gegründet.

Inzwischen (seit dem Jahreswechsel 2014/2015) versteht sich das AlltagsHeldenNetz, ähnlich wie das ursprüngliche Kollektiv 'Anonymous', als ein soziales Netzwerk dezentralen Aufbaus ohne übliche hierarchische Strukturen - was auch bedeutet, dass es jedem Menschen selbst überlassen bleibt, inwieweit er sich dem AHN zugehörig und als AlltagsHeldin oder AlltagsHeld fühlt.


2.

FRAGE: Was sind die Ziele und Aufgaben des AlltagsHeldenNetzes?

ANTWORT: Ziele und Aufgaben des AHN sind, eigene sowie ausgewählte Tierrechte- und Tierschutz-Projekte und -Aktionen von Organisationen, Gruppen und Einzelpersonen mittels einer organisations- und gruppenübergreifenden Vernetzung im virtuellen wie auch nicht-virtuellen Bereich so professionell wie möglich zu unterstützen.

Bei besonders 'brennenden' Fällen wird die AHN-Veuerwehr eingesetzt.


3.

FRAGE: Was bedeutet "AHN"?

ANTWORT: AHN ist das Kürzel für AlltagsHeldenNetz.


4.

FRAGE: Wer oder was ist die "AHN-Veuerwehr"?

ANTWORT: Die AHN-Veuerwehr ist eine Gruppe von Menschen, die gewillt sind, sich um in große Not geratene Projekte und die dahinter stehenden Menschen wie auch die damit verbundenen nicht-menschlichen Lebewesen zu kümmern und diesen zu helfen, die aktuelle Notlage zu bewältigen.

Für besonders kritische Fälle wird jeweils eine sog. Task Force gebildet, die sich aus Mitgliedern der AHN-Veuerwehr zusammen setzt.


5.

FRAGE: Was ist der AlltagsHeldenNetz-Markt?

ANTWORT: Der AHN-Markt ist eine virtuelle Plattform rund um das Thema Veganismus mit vielen unterschiedlichen 'Ständen', über die sich die BesucherInnen zu allen möglichen Themen informieren wie auch vegane und unvegane Artikel und Dienstleistungen vielfältiger Art einkaufen und in Auftrag geben können.

Im Rahmen von 'AHelpiNg' (siehe 14.) generiert der AlltagsHeldenNetz-Markt zusätzlich Geld für das AlltagsHeldenNetz, damit dessen vielfältige Projekte nicht nur mit 'Manpower', sondern auch mit größeren finanziellen Mitteln versorgt und noch schneller erfolgreich umgesetzt werden können.


5.a

FRAGE: Kann ich bitte mal so kurz und knapp wie nur möglich erklärt bekommen, WIE der AHN-Markt funktioniert bzw. WAS ich tun muss, um "automatisch Gutes zu tun", damit ich das meinen Freunden und Bekannten so weiter geben kann?

ANTWORT: Sehr gerne! Du "tust automatisch Gutes", wenn Du über den AlltagsHeldenNetz-Markt bei einem der aufgeführten Unternehmen (möglichst Veganes) bestellst - dafür erhalten wir Vermittlungsprovisionen, mit denen wir bedürftige und notleidende soziale Projekte und die damit zusammen hängenden Lebewesen unterstützen können!


6.

FRAGE: Was waren bzw. sind das für Projekte im Einzelnen?

ANTWORT: Um nur die größeren in der Vergangenheit zu nennen: Die "KälbchenRettung Segeberg", die "SchweineRettung Rüsselheim", die "FerkelRettung 216", "Unterstützung für Ferkelfroh" und "Unterstützung für Z".

Neben verschiedenen kleineren Projekten wie "Das Eine tun, ohne das Andere zu lassen!?", schwerpunktmäßigen Unterstützungen wie "Unterstützung für Kerstin V Signoret" und "Unterstützung für Michaela Koch" sowie größeren Projekten wie "Tierschutz vor Ort 2019" stehen z. Z. die großen Projekte "LebenshofRettung Sankt Leonhard" in Verbindung mit "Himmelschreiendes Unrecht - bringt sie zurück!", die "Absicherung der Hinterwälder Rindergemeinschaft" und - natürlich - die Geldgenerierungsprojekte "Der AlltagsHeldenNetz-Markt", "K24" und "Vegan Spirit" im Mittelpunkt unseres Engagements.


7.

FRAGE: Wer steht wirtschaftlich hinter dem AHN-Markt?

ANTWORT: Eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, die AlltagsHeldenNetz UG (haftungsbeschränkt) mit Sitz in D-56068 Koblenz, Geschäftsführung Heinz Peter Dokulil - längerfristig ist geplant, den AlltagsHeldenNetz-Markt in eine Stiftung umzuwandeln.


8.

FRAGE: Wie wird (neben Spenden und evtl. erforderlichen Patenschaften) zusätzlich Geld für bedürftige und notleidende soziale Projekte generiert?

ANTWORT: Auf dem AlltagsHeldenNetz-Markt mittels Affiliate-Programmen unserer Kooperationspartner sprich Unternehmen, welche nur oder auch vegane Artikel und Dienstleistungen vertreiben und anbieten sowie bei K24 und Vegan Spirit, den anderen Geldgenerierungsprojekten des AHN, mittels Einkäufen der entsprechenden Produkte.


9.

FRAGE: Was sind "Affiliate-Programme"?

ANTWORT: Das sind diverse Programme, mit denen Händler (sog. Advertiser) ihre Umsätze über "Publisher" (wie z. B. das AlltagsHeldenNetz) steigern können - was mit sich bringt, dass das AHN bei erfolgreichen Vermittlungen (sprich Einkäufe und Dienstleistungen bei unseren Kooperationspartnern) dafür Provisionen erhält.


10.

FRAGE: Dann ist es also sinnvoll, speziell bei den Kooperationspartnern des AlltagsHeldenNetzes einzukaufen und Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen?

ANTWORT: Wer die Aktivitäten des AHN auch in finanzieller Hinsicht unterstützen möchte, sollte möglichst genau dies tun, ja!


11.

FRAGE: Habe ich denn dadurch irgendwelche Nachteile, wenn ich über den AHN-Markt einkaufe und nicht direkt bei den jeweiligen Unternehmen?

ANTWORT: Nein, die Artikel und Dienstleistungen kosten das Gleiche, wie wenn sie unter Umgehung des AlltagsHeldenNetz-Marktes gekauft und erbracht würden - also ohne irgendwelche Mehrkosten für die/den KonsumentIn.


12.

FRAGE: Gibt es noch weitere Vorteile, wenn ich über den AHN-Markt einkaufe und Dienstleistungen beauftrage?

ANTWORT: Ja. Dadurch, dass wir bestrebt sind, immer mehr Unternehmen, die (möglichst viele vegane) Artikel und Dienstleistungen anbieten, als Kooperationspartner zu gewinnen, werden auch Angebot und Auswahl immer größer - und der eigene Aufwand, entsprechende Unternehmen, Artikel und Dienstleistungen zu suchen und zu finden, immer kleiner.


13.

FRAGE: Gibt es außer Einkäufen und Dienstleistungen über AHN-Markt-Kooperationspartner und Direktspenden noch andere Möglichkeiten innerhalb des AlltagsHeldenNetzes, Geld für bedürftige Personen u./o. Organisationen zu generieren?

ANTWORT: Ja, und zwar über Verkäufe, Versteigerungen und Dienstleistungen in der Facebook-Gruppe "AHN - Versteigerungen für bedürftige Lebewesen" - und natürlich über Einkäufe bei den anderen Geldgenerierungsprojekten des AlltagsHeldenNetzes: K24 und Vegan Spirit.


14.

FRAGE: Was bedeutet "AHelpiNg"?

ANTWORT: Das Kunstwort AHelpiNg ist der Überbegriff für alle Geldgenerierungsaktivitäten und damit zusammen hängende Hilfsaktionen (Spendensammlungen, Versteigerungen etc.) des bzw. innerhalb des AlltagsHeldenNetzes.


15.

FRAGE: Wer entscheidet denn, wem und in welcher Form geholfen wird bzw. werden soll?

ANTWORT: Zuallererst natürlich jede/r Einzelne für sich selbst, anschließend Mehrere (in erster Linie der AHN-Rat, auch genannt 'Inner Circle') gemeinsam - wobei klar ist, dass die Erfolgschancen steigen, je mehr AlltagsHeldInnen sich beteiligen, es sei denn ein/e Einzelne/r verfügt über die (finanziellen) Mittel, die Notlage alleine beheben zu können.


16.

FRAGE: Gibt es irgend eine Möglichkeit, Unterstützung oder Hilfestellung zu bekommen, wenn ich mit irgend etwas nicht klar komme oder etwas nicht verstanden habe, was mit dem AlltagsHeldenNetz bzw. dem AHN-Markt zu tun hat?

ANTWORT: Ja, die gibt es! Einfach nur über die AHN-Service-Nr. anrufen oder eine E-Mail schicken (siehe Kontaktdaten) - ein 'AHN-Buddy' wird sich umgehend mit Dir in Verbindung setzen, um Dir behilflich zu sein.


17.

FRAGE: Was ist ein "AHN-Buddy"?

ANTWORT: AHN-Buddies sind ausgewählte AnsprechpartnerInnen innerhalb des AlltagsHeldenNetzes, die Hilfestellungen jeglicher Art (und sei es nur, die/den Anfragenden an die passende Stelle weiter zu leiten) geben können.

.

18.

FRAGE: Ich bin (noch) nicht vegan, möchte aber trotzdem "automatisch Gutes tun" - werden denn auch Vermittlungsprovisionen fällig, wenn ich über den AHN-Markt Unveganes kaufe oder eine unvegane Dienstleistung in Anspruch nehme?

ANTWORT: Ja - aber natürlich nur, wenn das entsprechende Unternehmen einer unserer aufgeführten Kooperationspartner ist!